Zurück in den Pyrenäen

Anna Lena schickt uns ein Bild des Kirchleins SAN JUAN DE GAZTELUGATXE. Am nächsten Tag erspähen wir es von einem Aussichtspunkt auf einer kleinen Insel. Doch als wir zur Besichtigung abbiegen wollen, sind alle Parkplätze bereits überfüllt. Am Ostersonntag kamen viele Basken auf dieselbe Idee. Also fahren wir weiter und entdecken hinter MUNDAKA an der … Zurück in den Pyrenäen weiterlesen

Sympathisches Bilbao

Als wir über eine Kuppe kommen, überrascht uns die Landschaft der SERRA DE LA MANDA. Langgestreckte Bergrücken, noch mit Schneeresten bedeckt, erheben sich über einer grünen Landschaft, die gerade aus dem Winterschlaf aufwacht. Wir sind hier immerhin auf 800 Meter Höhe. Auch die Ortschaften haben nun eine andere Ausstrahlung. In der Frische des Morgens erreichen … Sympathisches Bilbao weiterlesen

Auf Wiedersehen Portugal

Die Schönwetterperiode geht wieder einmal zu Ende, Himmel und Landschaft sind grau. Etwas zögerlich verlassen wir BRAGANҪA, wohl wissend, der Grenze nach Spanien und der Heimat immer näher zu kommen. Das spricht für die Schönheit Portugals. Obwohl der Frühling uns wieder verlassen hat und das Wetter oft tagelang sich von der regnerischen Seite zeigte, hat … Auf Wiedersehen Portugal weiterlesen

Schnee am Torre

Die nächsten Tage, und natürlich auch dieser Bericht, sind wieder angefüllt mit vielen unterschiedlichen Eindrücken und vielen Bildern. Diese Vielseitigkeit überrascht uns immer wieder aufs Neue und macht uns das Land sehr sympathisch. Und immer wieder treffen wir nette und zuvorkommende Menschen, die auch noch Verständnis für unsere fehlenden Sprachkenntnisse haben: „Portugiesisch ist ja so … Schnee am Torre weiterlesen