Auf dem GR 20 in Korsika

Zwei unbeschreiblich schöne Wochen liegen hinter mir. Mit meinem Freund Christian genoss ich während 100 Wanderstunden den GR 20 in Korsika. Wir hatten dabei unglaubliches Wetterglück. Es regnete nur kurz zwei Mal und ab und an fegte der heftige und kalte Mistral alle Wolken vom Himmel. So gelang es uns, die 180 km und 12000 Höhenmeter hinauf und hinunter in 13. Etappen zu meistern und dabei auch noch ausreichend Zeit fürs Schauen und Staunen zu haben. Nacht für Nacht lagen wir unter einem klaren Sternenhimmel, die Milchstraße zum Greifen nah. Dabei sind mir bei den vielen Sternschnuppen sogar die Wünsche ausgegangen. Aber was will man sich bei dieser Wanderung noch wünschen? Jede Scharte und Kuppe birgt einen neuen Blick und eine neue Fassette dieser einzigartigen Insel. Die Bilder, sortiert nach der Aufnahmezeit, können vielleicht einen kleinen Einblick in diese „Insel der Schönheit“ geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.