Spätsommer oder Frühherbst im Allgäu

Natürlich, wie kann es auch anders sein, landen wir zuerst im Allgäu am FORGGENSEE. Die Tage sind ausgefüllt mit allerlei Aktivitäten: um den Stausee mit dem Rad fahren, auf den BREITENBERG wandern und mit dem Gleitschirm ins Tal fliegen, im ILLASBERGSSEE baden, am HERGRATSRIEDER SEE die Stille genießen und vom Gasthaus Schwägerle in RIEDEN sich von der schwäbischen Küche verwöhnen lassen. Dabei verabschiedet sich der Sommer und der Herbst hält Einzug, eine wunderbare und stimmungsvolle Übergangszeit. Am Morgen hüllt uns dichter Nebel ein, Kühe und Bäume sind nur schemenhaft zu erkennen. Wenn sich die Wolken auflösen, wärmt die Sonne recht schnell, nachmittags entwickeln sich hoch aufragende Wolken. Am Abend kühlt es schnell ab, so lässt sich bei angenehmer Temperatur gut schlafen. Als es dann morgens aus einem grauen Himmel regnet, sich die Berge verstecken und der Wetterbericht auch noch vorhersagt, dass sich der Regen in die Alpen verzieht, machen wir uns auf den Weg nach Süden, unserem Ziel Italien entgegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s