Über den „Vater-Unser-Weg“ ins Tannheimer Tal

Sommertag. Schon am frühen Morgen bilden sich die ersten zerfranzten Wolken, lokale Gewitter sind vorhergesagt. Heute fahren wir ins TANNHEIMER TAL, laut Eigenwerbung das schönste Hochtal der Alpen. Oberhalb von GRÄN parken wir und folgen dem „Vater-unser-Weg“ hinunter in den Talgrund nach INNERGSCHWEND. Hier stärken wir uns im Wirtshaus Beim Öfner. Wir freuen uns, dass noch einige Wiesen nicht gemäht sind. Hoch stehen die vielen unterschiedlichen Gräser am Wegesrand, dazwischen leuchten die Sommerblumen. An einigen sumpfigen Stellen hält das Wollgras seine Fäden in den Wind, im Zinnkraut glitzern die letzten Tautropfen wie kleine Diamanten. Hoch reichen die Wolken, am Abend ist der Himmel jedoch wieder blank geputzt, das ersehnte Gewitter bleibt heute aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.