Wieder einmal im Friaul

Wie jedes Jahr fahren im Juli für zwei Wochen in den Urlaub. Der Anlass ist der 14. Juli, nicht aber der französische Nationalfeiertag. Wir wollen die Seele baumeln lassen, ein bekanntes Gebiet aufsuchen und nicht so weit fahren müssen. Da kommt für uns doch eigentlich nur das FRIAUL in Frage. In der größten Sommerhitze fahren wir los, umkurven MÜNCHEN, verlassen am CHIEMSEE die Autobahn Richtung PASS THURN, durchqueren den Alpenhauptkamm im FELBERTAUERNTUNNEL, erklimmen den PLÖCKENPASS, kehren in TIMAU für ein Glas Wein und den ersten italienischen Café ein, schleichen die unzähligen Kurven des PASSO REST hinauf und hinunter und stürzen uns dann zur lang ersehnten Erfrischung in die Fluten des LAGO DI TRAMONTI.

Eine erste kleine Wanderung führt uns der MEDUNA entlang, die sich hier noch ungezähmt ihren Weg durch das weite Kiesbett suchen darf. Erstaunlich, wie schnell Pflanzen sich ihren Lebensraum zurückerobern, auch wenn es auf mancher Blüte eng wir. Abends zieht ein Gewitter mit heftigen Regenschauern von Westen heran und bringt etwas Abkühlung.

3 Gedanken zu “Wieder einmal im Friaul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.