Wir drehen noch ein paar Warteschleifen im Allgäu

Das schlechte Wetter und die wenigen Stellmöglichkeiten im ETSCHTAL und am BRENNER lassen uns schnell bis in das geliebte ALLGÄU fahren. Nachdem wir ja allen Daheimgebliebenen versprochen hatten, das frühlingshafte Wetter mitzubringen, liegt hier der Winter tatsächlich in den letzten Zügen. So verbringen wir noch einige geruhsame und sonnige Tage rund um FÜSSEN und seinen … Wir drehen noch ein paar Warteschleifen im Allgäu weiterlesen

Mit der Olympic Champion nach Venedig

Dann geht alles schnell, viel zu schnell. Wir besuchen noch die ein oder andere verträumte Bucht, schauen am blaugrünen ACHERON vorbei, der Fährmann zum Hades lässt uns wieder ziehen. Die Temperaturen klettern schnell, die Luft erreicht Untertags zeitweise 30 Grad, das Wasser bestimmt schon angenehme 18 Grad, zumindest an der Oberfläche. Immer mehr Wohnmobile kommen … Mit der Olympic Champion nach Venedig weiterlesen

Eine Wasserflasche und Orangen

Hinter dieser, zugegeben etwas kryptischen, Überschrift stecken freundliche Griechen, diesmal Vater und Tochter, wie wir sie auf unserer nun schon langen Reise immer wieder getroffen haben. Neben der wunderbaren Landschaft sind es diese herzlichen Bekanntschaften mit den Menschen, die dieses Land für uns so liebenswert machen. Wirklich überall sind wir freudig begrüßt worden. Kommt einfach … Eine Wasserflasche und Orangen weiterlesen

Klöster, die in der Luft zwischen Himmel und Erde schweben

Der "Steinerne Wald" von METÉORA gehört zu den schönsten und bizarrsten Landschaften Griechenlands. Das fanden wohl auch die Mönche, die ab dem 9. Jh. erst als Eremiten in den unzähligen Höhlen lebten und ab dem 12. Jh. 23 Klöster auf die Felsnadeln bauten. Und der Name Metéora wird seiner Bedeutung durchaus gerecht: "In der Luft … Klöster, die in der Luft zwischen Himmel und Erde schweben weiterlesen