EINSAME KALABRISCHE STRÄNDE

Langsam verdrängt der Herbst den Sommer, auch hier im Süden des italienischen Stiefels. Die Wolken kommen immer tiefer und hüllen die runden, bewaldeten Hügel der Sila in Watte. An der Küste hat es mittlerweile angenehme 20 0C, also fahren wir ans Meer. Die Saison ist vorbei, die Strandbars- und -diskotheken sind winterfest gemacht und stören so nicht unsere Nachtruhe. Schon lange haben wir kein deutsches Wohnmobil mehr gesehen, selbst die Italiener sind nicht mehr unterwegs. So stehen wir alleine an den weiten Stränden, ein paar Angler versuchen ihr Glück und freundlich grüßende Spaziergänger führen ihre Hunde aus, natürlich schon mit Daunenjacke. Das launische Wetter bringt viel Farbe an den Himmel, wenn die Sonne scheint genießen wir das noch warme Meer.

7 Gedanken zu “EINSAME KALABRISCHE STRÄNDE

  1. Soo wunderschön! Ganz ganz zauberhaft. Da kommen mir fast Tränen – so sehr sprechen mich die Bilder, die Wolken und alles emotional an. Das habt ihr einfach nur gut gemacht.
    Bleibt gesund! LG Ursula (immer noch daheim.. – aber wird noch 🙂 )

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu seorsum17 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.