Baden in der Ägäis

Nach einer Autorunde durch KASTORIA, bei allen internationalen Modemarken bekannt durch seine Pelzwerkstätten, fahren wir einen Hügel hinauf und genießen den Blick auf Stadt und See. Um dem vorhergesagten Wetter etwas zu entfliehen, fahren wir weiter nach Osten. Schon am frühen Vormittag bleiben wir jedoch am VERGORITIDA-SEE hängen. Bestimmt zwei Dutzend Angler versuchen ihr Glück … Baden in der Ägäis weiterlesen

Herbstliche Tage an den Prespa-Seen

Der Wettergott verwöhnt uns mit einem golden Oktober: weiß-blauer Himmel bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad C und herbstlich bunte Bäume. Da bleiben wir noch ein paar Tage im griechischen Teil der beiden PRESPA-SEEN und machen kleine Wanderungen in der wunderschönen und einsamen Natur und bestaunen wieder einmal ein paar der unzähligen Kirchen und … Herbstliche Tage an den Prespa-Seen weiterlesen

Am wolkenverhangenen Drachensee

Der Wetterbericht hat für heute Sonne vorausgesagt. Doch schon früh am Morgen verschwinden die Berggipfel des PYRGOI über MIKRO PAPIGO immer wieder in schnell ziehenden grauen Wolken. Doch Peter lässt sich von seiner geplanten Tour nicht abhalten, packt seinen Rucksack und schnürt wieder einmal seine Wanderschuhe. Über die breite Teerstraße ist der heimelige Ort bald … Am wolkenverhangenen Drachensee weiterlesen

Allgäuer Seenrunden und Wolkentheater am Thaneller

Gerade als meine Tochter Lena für ein verlängertes Wochenende im Allgäu ankommt, schlägt nach den warmen Sommerwochen das Wetter um. Der Himmel ist meist grau, es ist gerade einmal 15 Grad C kühl und nur ab und zu kämpft sich die Sonne durch die dicke Wolkendecke. So nutzen wir die ersten beiden Tage für die … Allgäuer Seenrunden und Wolkentheater am Thaneller weiterlesen

Wir drehen noch ein paar Warteschleifen im Allgäu

Das schlechte Wetter und die wenigen Stellmöglichkeiten im ETSCHTAL und am BRENNER lassen uns schnell bis in das geliebte ALLGÄU fahren. Nachdem wir ja allen Daheimgebliebenen versprochen hatten, das frühlingshafte Wetter mitzubringen, liegt hier der Winter tatsächlich in den letzten Zügen. So verbringen wir noch einige geruhsame und sonnige Tage rund um FÜSSEN und seinen … Wir drehen noch ein paar Warteschleifen im Allgäu weiterlesen

Eine Wasserflasche und Orangen

Hinter dieser, zugegeben etwas kryptischen, Überschrift stecken freundliche Griechen, diesmal Vater und Tochter, wie wir sie auf unserer nun schon langen Reise immer wieder getroffen haben. Neben der wunderbaren Landschaft sind es diese herzlichen Bekanntschaften mit den Menschen, die dieses Land für uns so liebenswert machen. Wirklich überall sind wir freudig begrüßt worden. Kommt einfach … Eine Wasserflasche und Orangen weiterlesen

Zeus empfängt uns mit Blitz und Donner

Nachdem wir bisher meist sonniges und warmes Wetter hatten, begrüßt uns Zeus in GRIECHENLAND mit Blitz und Donner, ein würdiger Empfang. Nicht so freundlich sind die griechischen Zöllner, die uns nicht einmal ignorieren, der Polizist schleudert die Pässe zurück. Da das Fahren im strömenden Regen nicht allzu viel Spaß macht, nehmen wir die erste Abfahrt … Zeus empfängt uns mit Blitz und Donner weiterlesen

Montenegro, das Land der schwarzen Berge

Nach dem 13. Grenzübertritt erreichen wir den siebten Staat auf unserer Reise durch den Balkan: MONTENEGRO, das Land der schwarzen Berge. Die montenegrinischen Grenzer stören wir beim Frühstück. Mürrisch nehmen sie unsere Papiere entgegen und stempeln die Pässe ab. Auf die Frage, ob wir uns bei der Polizei melden müssen, zucken sie nur die Schultern. … Montenegro, das Land der schwarzen Berge weiterlesen