Auf die Sonne folgen Wolken und Regen

Der ETNA lässt uns nicht los. Am Morgen überrascht uns, entgegen der Wettervorhersage, ein blauer Himmel. Heute nähern wir uns dem Vulkan von Osten und fahren auf breiten und fast schneefreien Straßen in Richtung ETNA-NORD. Eine Schneefräse macht zwar den Weg frei, doch ein paar Kilometer weiter ist dann Schluss, Eis und Schnee bedecken die … Auf die Sonne folgen Wolken und Regen weiterlesen

Es ist kalt und stürmisch

Dann fahren wir doch noch einmal in eine Barockstadt, nach NOTO, sie soll die prächtigste von allen sein. Sie ist tatsächlich die am besten restaurierte, natürlich UNSECO-Weltkulturerbe, und dadurch wirken die Gebäude etwas zu vollkommen. Wieder dominieren die Kirchen mit den großen Freitreppen und die Paläste mit den Balkonen. Irgendwie kommt es uns vor, dies … Es ist kalt und stürmisch weiterlesen

Erstes Bad im neuen Jahr

Hoffentlich seid Ihr genauso gut wie wir ins neue Jahr gekommen. An der weiten Bucht von SAMPIERI verbrachten wir zwei ruhige Tage, haben den Italienern beim Flanieren zugeschaut, ausgiebig gekocht und entsprechend geschlemmt, viel gelesen (Ich wollte Hosen von Lara Cardella) und den Jahreswechsel dann fast verschlafen. So ausgeruht gehen wir im neuen Jahr wieder … Erstes Bad im neuen Jahr weiterlesen

Das größte Trümmerfeld der Antike

Die Berge sind weit zurück getreten, nur ganz entfernt am Horizont erheben sich ein paar runde Hügel. Wir fahren durch fruchtbares Land, Olivenhaine, Rebflächen und Gemüsefelder wechseln sich ab. Der Scirocco ist nun endgültig eingeschlafen, auch die grauen Schleier sind verschwunden, so dass die Sonne wieder von einem blauen Himmel strahlen kann. Heute reisen wir … Das größte Trümmerfeld der Antike weiterlesen

Der Liebesgöttin und den Männern zum Gefallen

Die nächsten Tage bleiben wir am GOLFO DI BONAGIO hängen. Es ist windstill, das Mittelmeer plätschert mit kleinsten Wellen gegen die felsige Küste, die Sonne scheint bei wunderbaren 200 und wir können sogar noch im angenehm warmen Wasser baden, am 4. Advent. Naja, die Italiener, eingehüllt in Daunenjacken, halten uns schon ein wenig für verrückt. … Der Liebesgöttin und den Männern zum Gefallen weiterlesen