DEM NORMANNENKÖNIG AUF DER SPUR

Am Morgen; es ist kaum hell, trauen wir unseren Augen nicht. Am hochheiligen italienischen Feiertag Heilig Dreikönige parkt vor uns ein kleines Müllauto, ein Müllmann mit Sonnenbrille steht wichtig daneben. Immer wieder kommen Bewohner im Auto oder zu Fuß, der Müllmann prüft ganz gewissenhaft den Inhalt, dann darf der Plastikbeutel schwungvoll in den Kipper geschmissen … DEM NORMANNENKÖNIG AUF DER SPUR weiterlesen

DIE BUNTEN HÄUSER VON BOSA

Nur ein paar Kilometer von ARGENTIERA entfernt liegt am weiten Golf von PORTO CONTE das CAPO CÁCCIA. Wie eine riesige Haifischflosse ragt die Vogelinsel FORADADA aus dem silbrigen Meer. Ein Trampelpfad führt entlang der steil abfallenden Küste, hoch über der türkisblauen CALA D'INFERNO, zum mittelalterlichen Sarazenenturm TORRE DELLA PEGNA. Trotz blauer Markierung und einiger Steinmännchen … DIE BUNTEN HÄUSER VON BOSA weiterlesen

KIRCHENLAND

Eine Meeresströmung, so wird uns erklärt, schiebt eine Heerschar kleiner weißer Quallen in unsere Bucht, das war es hier mit Baden. Zusammen mit den Sarden, obwohl sie bei diesen Temperaturen gar nicht ans Baden denken, verlassen wir dieses kleine Paradies. Wir durchqueren die COGHINAS-EBENE, eine fruchtbare Gegend mit intensiver Landwirtschaft. Doch jetzt sind die Felder … KIRCHENLAND weiterlesen

DURCH DIE SCALA DI SANTA REGINA NACH CORTE

Wir verlassen die Westküste Korsikas mit den bizarren roten Felsen. Hoch über der SPELUNCA-SCHLUCHT führt die Straße mit vielen Kurven ins Landesinnere. Über 600 Höhenmeter Abstieg, und später natürlich auch wieder Aufstieg, in die malerische Schlucht sind heute auch dem Peter zu viel. So belassen wir es bei einem Blick zurück nach PORTO und hinunter … DURCH DIE SCALA DI SANTA REGINA NACH CORTE weiterlesen

VON DER DÉSERT DE AGRIATES IN DIE BALAGNE

Wir verlassen den Norden der Insel und wollen nun Stück für Stück weiter in den Süden. Auf breiter Straße mit ungewohnt viel Verkehr fahren wir entlang der DÉSERT DE AGRIATES. Immer wieder zweigen Pisten zu den traumhaft beschriebenen Stränden ab. In den Reiseführern sind die Zustände der Straßen als abenteuerlich beschrieben. So steht auch an … VON DER DÉSERT DE AGRIATES IN DIE BALAGNE weiterlesen

RUNDFAHRT DURCH DAS NEBBIO

In SAINT-FLORENT kennen wir mittlerweile den Bäcker als auch den Supermarkt. Wieder mit dem Nötigsten versorgt, drehen wir eine Runde durch das NEBBIO. Entgegen seinem Namen wölbt sich heute ein strahlend blauer Himmel über die muschelförmige Beckenlandschaft. Der weite Talkessel ist von runden, mit immergrüner Macchia überzogenen Hügeln umgeben. Auf halber Höhe reihen sich Ortschaften … RUNDFAHRT DURCH DAS NEBBIO weiterlesen