TONNERI UND TACCI DER OGLIASTRA

Das Warten auf sonnigere Tage hat sich gelohnt, ein farbiger Sonnenaufgang lässt auf gutes Wanderwetter hoffen. Wir machen uns auf den Weg in die OGLIASTRA. Erste Sonnenflecken huschen über die grünen Felder und die bunten Dörfer, einige der Berge hüllen sich noch in Wolken. Wir umfahren die engen Gassen von JERZU, durchqueren ULASSAI und bleiben … TONNERI UND TACCI DER OGLIASTRA weiterlesen

ETWAS SCHIMPFEN (ÜBER DAS WETTER) HILFT MANCHMAL

Wir schimpfen selten über das Wetter. In den Jahreszeiten, in denen wir unterwegs sind, müssen wir einfach damit rechnen, dass es regnet, stürmt und auch mal kalt wird. Dafür entliehen wir dem heimischen Winter, den sommerlichen Touristenscharen im Süden und genießen die Ruhe und meist das abwechslungsreiche Wetter mit seinen tollen Stimmungen. Doch wenn es, … ETWAS SCHIMPFEN (ÜBER DAS WETTER) HILFT MANCHMAL weiterlesen

ZU DEN SCHÖNSTEN SEEN KORSIKAS

Das Wetter ist heute wieder traumhaft, fürs Fotografieren ist der blauer Himmel zwar langweilig, doch fürs Wandern natürlich bestens. Wir fahren ein Stück in das RESTONICA-TAL hinein, überall ist das Übernachten verboten, und bleiben nach einer kurzen Erkundungsrunde letztendlich fast am Taleingang stehen. Peter nimmt den Roller und fährt die 13 km hinauf zur BERGERIE … ZU DEN SCHÖNSTEN SEEN KORSIKAS weiterlesen

DURCH DIE SCALA DI SANTA REGINA NACH CORTE

Wir verlassen die Westküste Korsikas mit den bizarren roten Felsen. Hoch über der SPELUNCA-SCHLUCHT führt die Straße mit vielen Kurven ins Landesinnere. Über 600 Höhenmeter Abstieg, und später natürlich auch wieder Aufstieg, in die malerische Schlucht sind heute auch dem Peter zu viel. So belassen wir es bei einem Blick zurück nach PORTO und hinunter … DURCH DIE SCALA DI SANTA REGINA NACH CORTE weiterlesen

MIT EINEM VIERBEINIGEN SCHMUGGLER UNTERWEGS AUF DEM WEG DER ZÖLLNER

In der Nacht hat es noch ein paar geschaukelt, der Morgen weckt uns mit rosa Wolken, die der laue Wind nur langsam über den Himmel schiebt. Mit uns standen sechzehn Wohnmobile am Platz, so viel haben wir im letzten Winter insgesamt nicht gesehen. Aber der Platz ist ja groß und wir hatten genug Abstand zu … MIT EINEM VIERBEINIGEN SCHMUGGLER UNTERWEGS AUF DEM WEG DER ZÖLLNER weiterlesen