Nach Albanien zu steinernen Städten

Am Morgen ist die Ebene von KONITSA und dem AOOS angefüllt mit Nebelschwaden. Von unserem Aussichtsbalkon kurven wir die vielen Serpentinen hinunter in die Ebene, halten uns jedoch immer am Rand des Wolkenmeeres, das sich nur langsam auflöst. Schnell sind wir an der Grenze und verlassen für einige Zeit Griechenland. Der albanische Zöllner ist freundlich, … Nach Albanien zu steinernen Städten weiterlesen

Zu römischen Säulen, Ents und einem Drachenhaus

Heute werden wieder einmal die Wanderstiefel geschnürt, es soll zumindest eine kleine Wanderung werden, denn es ist kalt und windig. Peter zieht eine lange Unterhose an (!) und schlüpft in die Daunenjacke. Ausgangspunkt ist die kleine Ortschaft MILI, die an einem Bach mit vielen Brunnen liegt, den kleinen Dorfplatz beschattet eine mächtige Platane. Gleich hinter … Zu römischen Säulen, Ents und einem Drachenhaus weiterlesen

Antike Drehscheibe zwischen Europa und Asien

Wenn wir etwas früher gekommen wären, so vielleicht 2000 Jahre, könnten wir die nächsten Tage unserer Gesundheit widmen, wellnessen sagt man heute auch dazu. EPÍDAUROS ist das Heiligtum des Asklepios, dem Gott der Heilkunde. Nachdem man im Gästehaus sich sein Zimmer zeigen ließ, reinigte man sich in den Bädern und brachte Apollon, dem Vater des … Antike Drehscheibe zwischen Europa und Asien weiterlesen

Im Palast des Agamemnon

Nach dem fast menschenleeren PARNON-GEBIRGE tauchen wir wieder in die Kultur ein. Es warten auf uns: einer der ältesten Städte Europas mit einem der größten antikenTheater Griechenlands, der Palast eines Troja-Helden und die Residenz eines bayerischen Königs. Aber zuerst freuen wir uns über das schon lang anhaltende sonnige Wetter. Blutrot steigt die Sonne aus dem … Im Palast des Agamemnon weiterlesen