Vom Rotwandhaus über Bayerischzell zum Wendelstein

Der erste helle Schimmer, Zelttüre aufmachen und noch etwas verschlafen die Schönheit der Natur genießen. Ein Traum. So von Petrus verwöhnt geht das Aufstehen schon viel leichter als gestern. Alles ist trocken, nur im Gras hängen noch ein paar Tautropfen. Beschwingt geht’s über einen schönen Steig hinunter, für ein Bad im SOINSEE ist es noch … Vom Rotwandhaus über Bayerischzell zum Wendelstein weiterlesen

Vom Risserkogel über den Stümpfling zum Spitzingsee

Am Morgen ist alles pitschnass, doch es regnet zumindest nicht mehr. Die ersten Sonnenstrahlen streichen über die Wolken. Ohne Rucksack erklimme ich leichtfüßig in ein paar Minuten den RISSERKOGEL, der gestern Abend in Wolken lag. Der WALLBERG und der TEGERNSEE liegen im morgendlichen Dunst. Feucht und glitschig ist der steile Abstieg hinunter zum Fuß des … Vom Risserkogel über den Stümpfling zum Spitzingsee weiterlesen

Vom Ochsenkamp über den Schönberg zur Tegernseer Hütte

Am Morgen ist der Himmel blank geputzt; was bin ich froh über den langweiligen blauen Himmel und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Der TEGERNSEE taucht langsam aus der Finsternis auf, der SYLVENSTEINSEE versteckt sich noch unter einer Wolkenschicht, die sich nur langsam aus dem Tal schiebt; im Süden sehe ich schon mein nächstes Ziel: die TEGERNSEER … Vom Ochsenkamp über den Schönberg zur Tegernseer Hütte weiterlesen

Wetterkapriolen

Nachdem der Wetterbericht weiter Südwind und Starkregen vorhersagt, brechen wir in den Norden auf. Aus Interesse biegen wir jedoch bereits auf halber Strecke ab, um uns am Südwestende der Insel umzuschauen. Unter grauen Wolken folgen wir der breiten Straße durch einsame Täler, Geier schweben ohne Flügelschlag über den Bergen. Für den letzten Kilometer zu unserem … Wetterkapriolen weiterlesen