Von Süd nach Nord und wieder zurück

Bei herrlichstem Sonnenschein verlassen wir den schönen Strand von KOMITÁDES und fahren über die Küstenberge nur ein Stück weiter an die Promenade von PLAKIÁS. Wir haben uns entschieden, die nächsten sonnigen Tage noch zu genießen und den vorhergesagten Sturm mit Regen auf KRETA abzuwarten. Vielleicht fahren wir dann beim ersten ruhigeren Wetter zurück auf das … Von Süd nach Nord und wieder zurück weiterlesen

Wo Göttervater Zeus geboren wurde

An Heilig Abend nutzen wir das traumhaft schöne Frühlingswetter und fahren von ELOÚNDA hinauf in die, auf über 800 m NN gelegene, LASSÍTHI-HOCHEBENE. Der Weg schlängelt sich erst durch Olivenhaine und dann durch ein karstiges breites Tal hinauf zum kleinen Pass PATÉRA TÁ SÉLIA. Von hier haben wir einen wunderbaren Blick auf die LASSÍTHI-HOCHEBENE, die … Wo Göttervater Zeus geboren wurde weiterlesen

Nach Kreta

Landschaftlich ist es nicht gerade der schönste Platz an den THERMOPHYLEN: Hochspannungsleitungen zerschneiden den Himmel, in der Nähe qualmt es aus Schornsteinen giftig braun, die Autobahn liegt gegenüber. Aber das warme Wasser hat es uns angetan. Wir baden im strömenden Regen in dem schwimmbadgroßen Warmwasserpool, bis die Haut schrumpelig wird. Ein paar Kilometer weiter plätschert ein … Nach Kreta weiterlesen

Kulturtage

Wer kennt es nicht, das Trojanische Pferd. Entweder aus der Ilias des Homer oder geschockt von seinem Computer. Obwohl wir schon früh an der berühmten Stätte und UNESCO-Weltkulturerbe sind, stehen auf dem Parkplatz schon zehn Reisebusse, aus denen eine bunte Schar Asiaten aus Japan oder Süd-Korea quillt. Natürlich posieren sie vor dem Trojanischen Pferd und vollführen … Kulturtage weiterlesen