Die Küchenschelle liebt es warm und trocken

Rund um Weißenburg gibt es viele kleine Täler, gesäumt von Hängen mit Trockenrasen, den Lieblingsorten der Küchenschelle. Am Morgen, nach einer frischen Nacht, schützen Haare die lila leuchtende Blume noch vor der Kälte. Doch schnell schob die Sonne die saharasandbedingten Wolken auf die Seite und erwärmte den Espan und die zarten Blüten öffneten sich.

Einige Sonnenstrahlen über dem „Neuen“ Fränkischen Seenland

Derzeit ist das Wetter, zumindest bei uns in Franken, meist grau und trübe; der schöne Pulverschnee am Jura ist verschwunden und der Himmel gleicht einer Spritzbetondecke. Doch am letzten Donnerstag präsentierten Wind, Sonne und Wolken unsere Heimat wieder in einem zauberhaften Licht. Die sonst so träge Altmühl breitet sich im Tal, das ihr eigentlich viel … Einige Sonnenstrahlen über dem „Neuen“ Fränkischen Seenland weiterlesen

Nebel, Raureif und Schnee

Das Wetter ist meist trüb und grau, doch zwischendurch gibt es stimmungsvolle Momente. Während Weißenburg im milden Rednitztal liegt, pfeifen über die umliegenden Hügel, immerhin 200 Höhenmeter über unserem Ort, die Winde. So schiebt der stramme und kalte Südostwind die Nebel über den Rohrberg und hüllt anderntags die Bäume auf der windzugewandten Seite in filigranen … Nebel, Raureif und Schnee weiterlesen