TONNERI UND TACCI DER OGLIASTRA

Das Warten auf sonnigere Tage hat sich gelohnt, ein farbiger Sonnenaufgang lässt auf gutes Wanderwetter hoffen. Wir machen uns auf den Weg in die OGLIASTRA. Erste Sonnenflecken huschen über die grünen Felder und die bunten Dörfer, einige der Berge hüllen sich noch in Wolken. Wir umfahren die engen Gassen von JERZU, durchqueren ULASSAI und bleiben … TONNERI UND TACCI DER OGLIASTRA weiterlesen

ETWAS SCHIMPFEN (ÜBER DAS WETTER) HILFT MANCHMAL

Wir schimpfen selten über das Wetter. In den Jahreszeiten, in denen wir unterwegs sind, müssen wir einfach damit rechnen, dass es regnet, stürmt und auch mal kalt wird. Dafür entliehen wir dem heimischen Winter, den sommerlichen Touristenscharen im Süden und genießen die Ruhe und meist das abwechslungsreiche Wetter mit seinen tollen Stimmungen. Doch wenn es, … ETWAS SCHIMPFEN (ÜBER DAS WETTER) HILFT MANCHMAL weiterlesen

DIE BUNTEN HÄUSER VON BOSA

Nur ein paar Kilometer von ARGENTIERA entfernt liegt am weiten Golf von PORTO CONTE das CAPO CÁCCIA. Wie eine riesige Haifischflosse ragt die Vogelinsel FORADADA aus dem silbrigen Meer. Ein Trampelpfad führt entlang der steil abfallenden Küste, hoch über der türkisblauen CALA D'INFERNO, zum mittelalterlichen Sarazenenturm TORRE DELLA PEGNA. Trotz blauer Markierung und einiger Steinmännchen … DIE BUNTEN HÄUSER VON BOSA weiterlesen

WOLKENTHEATER

Am Morgen ist der Himmel grau und es regnet den ganzen Vormittag. Seit wir nun unterwegs sind, ist es aber erst der zweite halbe Regentag. Der von der Sonne ausgedörrten Natur tut es bestimmt gut, vielleicht sprießen ja demnächst die ersten grünen Halme. Wir durchqueren SASSARI, das wohl in den 60er und 70er Jahren durch … WOLKENTHEATER weiterlesen