PARCO DEL GESSI BOLOGNESI E CALANCHI DELL’ABBADESSA

Es wird immer wärmer und an Ferragosta, einem der höchsten Feiertage in Italien am 15. August, soll der wärmste Tag des Jahres werden. Deshalb wollen wir die Poebene schnell hinter uns lassen und die Berge des Apennin erreichen. Doch auf halben Wege sichten wir direkt am Po einen Schattenplatz bei Occhiobello.

Südlich von Bologna erheben sich die ersten Hügel. Bei Ozzano dell’Emilia verlassen wir die heiße Poebene und kurven ein paar Kilometer die Hügel hinauf ins Naturschutzgebiet des Parco del Gessi Bolognesi e Calanchi dell’Abbades. Hier hat der Regen den Lehmboden ausgewaschen und bizarre Formen geschaffen. Glücklicherweise ist dieses Naturschauspiel nur ein paar Kilometer von unserem Übernachtungsplatz entfernt. Dennoch fließt bei der Erkundung der Schweiß in Strömen.

Ein Gedanke zu “PARCO DEL GESSI BOLOGNESI E CALANCHI DELL’ABBADESSA

  1. Von der Hitzewelle, die zur Zeit überall herrscht, bleiben wir weitgehends verschont, mehr wie 34°C brauchten wir nicht in kaufnehmen. 🥵
    Anlässlich zum Feiertag haben hier Viele Urlaub genommen, endlich richtige Urlaubsstimmung im Camp. 🏕

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.