EUROPAS GRÖSSTER VULKAN – MONTS DU CANTAL

Petrus ist uns wieder wohl gesonnen. Bei herrlichstem Sonnenschein machen wir hoch über der Talsperre Grandval, die Truyère ist hier aufgestaut, einen Zwischenstopp.

Ein paar Kilometer weiter schwingt sich über das tiefe Tal der Truyère eine filigrane Eisenbahnbrücke. Als wichtiges Teil der Bahnverbindung von Paris über Clermont-Ferrand nach Béziers wurde sie im Jahre 1884 fertig gestellt und war 25 Jahre die grüßte Eisenbahnbrücke der Welt. Gustav Eiffel erbaute sie neben vielen anderen Brücken. Sein Ruf als „Eisenzauberer“ trug dazu bei, dass er den Auftrag für den Eiffelturm in Paris erhielt.

Dann geht es wieder in die Berge zum Wandern und Staunen, zu den Monte du Cantal. Die Bergkette ist mit 80 km Durchmesser, das sind immerhin 5000 m2, der größte Stratovulkan Europas und war über 8 Millionen Jahre bis vor 3 Millionen Jahre aktiv. So müssen wir keine Angst vor einem neuerlichen Ausbruch haben und können am Fuß der höchsten Erhebung, dem Plombe du Cantal parken. Einst war dieser Berg über 3000 m hoch, jetzt haben ihn Erosion und Gletscher arg zugesetzt und er erreicht gerade noch 1855 m. So lässt er sich aber schneller besteigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..