Baden in der Ägäis

Nach einer Autorunde durch KASTORIA, bei allen internationalen Modemarken bekannt durch seine Pelzwerkstätten, fahren wir einen Hügel hinauf und genießen den Blick auf Stadt und See.

Um dem vorhergesagten Wetter etwas zu entfliehen, fahren wir weiter nach Osten. Schon am frühen Vormittag bleiben wir jedoch am VERGORITIDA-SEE hängen. Bestimmt zwei Dutzend Angler versuchen ihr Glück von einem Steg aus. Ein halbes Dutzend Pelikane schwimmt im See und fliegt später in Formation ein paar Runden über unsere Köpfe hinweg. (Zwei von ihnen flogen etwas hinterher und passten nicht mehr ins Bild.)

Dann geht es schnell. Wir drehen eine Runde durch ÈDESSA und besichtigen die 40 m hohen Wasserfälle. Es ist Sonntag und mit uns sind schon am frühen Morgen viele Touristen unterwegs.

Dann wir die Landschaft recht eintönig. Unendliche Baumwollfelder erstrecken sich auf beiden Seiten der Straße. In PELLA, der Geburtsstadt Alexander des Großen, machen wir nur kurz Rast. Schließlich nähern wir uns den ausufernden Vorstädten und den wenig ansehnlichen Industriegebieten THESSALONÍKIS. In den Häuserschluchten der zweitgrößten Stadt Griechenlands ist kein Parkplatz zu finden, geschweige denn an der Promenade. Wirklich jedes Café ist bei dem herrlichen sonnigen und warmen Wetter bis auf den letzten Platz gefüllt. Da wir die Großstädte ehe nicht so lieben, fahren wir gleich ein großes Stück weiter und kommen schließlich in die CHALKIDIKÍ. Die Baumwollfelder wechseln über in Olivenhaine, was uns schon viel besser gefällt. Wir wollen auf den mittleren der drei Finger, zur Halbinsel SITHONÍA. Beide waren wir schon einmal vor ungefähr dreißig Jahren hier und freuen uns auf die einsamen Strände. Doch so einfach ist das nicht mehr. Viele Buchten sind mittlerweile von Hotels und Campingplätzen vereinnahmt. Aber wie so oft, finden wir nach etwas Suchen und mit Glück eine einsame halbkreisförmige Bucht mit einer kleinen Insel davor. Der Sand ist goldgelb, das klare Wasser leuchtet blau und ist auch noch angenehm warm. Da uns nun auch wieder die Sonne verwöhnt und die Wellen gerade einmal 1 cm hoch sind, springen wir sofort ins Wasser.

3 Gedanken zu “Baden in der Ägäis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.