DAS SIZILIANISCHE MATTERHORN

Die Felspyramide der ROCCA DI NOVARA bestaunten wir schon von der Nordküste aus. Eigentlich sieht der markante Berg eher wie ein Zuckerhut, als denn wie das schweizerische Matterhorn aus. Aber was sollen diese Vergleiche; der Berg ist einfach schön anzusehen und vom Gipfel ist die Rundumsicht bestimmt grandios.

So verlassen wir unseren Aussichtsbalkon am CAPO MILAZZO und fahren durch das Tal des TORRENTE MAZZARÁ hinauf nach NOVARA DI SICILIA, um dann den ROCCA DI NOVARA zu bezwingen. Von weitem sieht er recht schroff, steil und unzugänglich aus, doch der Gipfelanstieg ist recht einfach. Eine breite Piste führt durch einen lichten Eichenwald auf einen ersten Kamm und von dort an den südlichen Hang des Berges. Von hier geht es in vielen Kehren steil hinauf durch das Felsengewirr. Oben, auf 1340 m ü.d.M, angekommen, etwas aus der Puste natürlich, ist der Blick überwältigend. Der ETNA ist ohne Wolken und erhebt sich majestätisch über der Landschaft, in den steilen Flanken liegt nur wenig Schnee und aus zwei Kratern steigt Qualm empor. Einfach imposant, dieser über 3300 m hohe Vulkan. Nachdem wir uns satt gesehen haben, fahren wir über den, auf 1100 m ü.d.M liegenden, Pass SELLA MANDRAZZI hinunter ans Meer nach NAXOS, der ersten griechischen Siedlung auf SIZILIEN.

Ein Gedanke zu “DAS SIZILIANISCHE MATTERHORN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.