MARE ADRIATICO

Nebel am Abend und am Morgen, immer wieder regnet es und ab und zu donnert es auch. Der Herbst hält nun auch im Apennin Einzug. So fahren wir an die Adria, wo nun auch mit 25 0C für uns angenehme Temperaturen herrschen. Nördlich von Barletta finden wir direkt am Strand einen ruhigen Platz für die nächsten zwei Tage. Und die Wohnmobildichte hat auch erfreulicherweise abgenommen, neben uns steht nur noch ein Italiener.

Barletta ist ein ganz nettes Städtchen, dominiert vom Kastell, in dem sich die Kreuzritter vor ihrem Weg ins Heilige Land sammelten und der Kathedrale Santa Maria Maggiore. Etwas verloren steht der Koloss von Barletta da, eine Bronzestatue, die einen römischen Kaiser aus dem 5. Jahrhundert darstellen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.