Eine Wasserflasche und Orangen

Hinter dieser, zugegeben etwas kryptischen, Überschrift stecken freundliche Griechen, diesmal Vater und Tochter, wie wir sie auf unserer nun schon langen Reise immer wieder getroffen haben. Neben der wunderbaren Landschaft sind es diese herzlichen Bekanntschaften mit den Menschen, die dieses Land für uns so liebenswert machen. Wirklich überall sind wir freudig begrüßt worden. Kommt einfach … Eine Wasserflasche und Orangen weiterlesen

Über und in Salzburg

Die erste Station auf unseren Weg in den Südosten Europas ist SALZBURG. Da wir die Stadt erst am Mittag erreichen und sich die Touristenströme durch die Straßen schieben, flüchten wir erst einmal auf den 1 265 m hohen GAISBERG. Radfahrer, Wanderer, Gleitschirmflieger und weniger sportliche Ausflügler belagern den Aussichtsberg und die Biergärten der beiden Wirtschaften. … Über und in Salzburg weiterlesen

Wieder einmal in der Luft

Für die Nacht entfliehen wir der lärmenden und geschäftigen Ebene und folgen den vielen Serpentinen hinauf zum VESUV. An der alten Seilbahnstation finden wir einen ruhigen aber kalten Übernachtungsplatz. Ein bisschen unheimliche ist es uns schon, am schlafenden Riesen und über der riesigen Magmablase zu schlafen, aber es bleibt ruhig.  Am Morgen ist die Straße … Wieder einmal in der Luft weiterlesen

Stimmungsvolle Tage in Castelluccio

Wir wechseln nun zwischen UMBRIEN und MARKEN. Auf unserem Übernachtungsplatz am MONTE MONTEOLI weckt uns die über dem Meer aufgehende rote Sonne und eine Schar Jäger mit furchterregenden Waffen und einer Horde wild kläffender Hunde. Die Hügelkette lockt zu einem Spaziergang, der immer mit Blick auf die riesige Hochfläche zur PIZZO DI META führt. Der … Stimmungsvolle Tage in Castelluccio weiterlesen