Die Thermalquellen von Benjës

Aus dem weiten Tal des DRINOS fahren wir in die enge KËLCYRA-SCHLUCHT hinein. Hier begleitet uns in einem felsigen Flussbett die türkisfarbene VJOSA. Hinter PËRMET biegen wir in das Tal der LËNGARICA ein. Nach sechs Kilometern auf guter Straße erreichen wir eine alte Steinbrücke und die Thermalquellen von BENJËS. Heute, am Samstag, sind auch viele Albaner auf die Idee gekommen, in den warmen Gumpen zu baden. Die Becken mit dem warmen, blau schimmernden und nach Schwefel riechenden Wasser sind gut besucht, so dass wir unser Bad lieber auf den nächsten frühen Morgen verschieben.

Da spazieren wir lieber erst noch ein Stück den milchig grauen Bach hinauf. Schon nach ein paar Metern sind wir alleine unterwegs (wie das ja so oft bei Sehenswürdigkeiten der Fall ist). Auch hier gibt es ein paar blau schimmernde Pools, die wir für uns ganz alleine haben. Danach hat sich der LËNGARICA tief in den Sandstein gefressen, die steilen Wände stehen keine fünf Meter auseinander. Durch das knietiefe Wasser watend arbeiten wir uns langsam flussaufwärts, staunend wir über dieses unverhofft vor uns aufragende Naturwunder.

2 Gedanken zu “Die Thermalquellen von Benjës

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.