DER BERG DES PAPSTES

Am Lago Laudemio, laut Reiseführer der höchst gelegene Gletschersee (eher ein Tümpel) Europas auf 1538 m, finden wir einen ruhigen Parkplatz. Das Sirino-Massiv dominiert die Landschaft, ist doch der MONTE DEL PAPA der einzige Zweitausender weit und breit. Nach einem Ruhetag wandert Peter los, um drei Gipfel zu erklimmen: Timpa Scazzariddo1946 m, Monte del Papa 2005 m und den Monte Sirino 1907 m. Eine Menge Saharastaub taucht die Landschaft in ein diffuses Licht mit bizarren Wolken, gegen Westen hin leuchtet schon wieder der blaue Himmel. Am Nachmittag fragen Carabinieri nach unserem Wohlbefinden und „genehmigen“ uns freundlicherweise eine Übernachtung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.