Nebel, Raureif und Schnee

Das Wetter ist meist trüb und grau, doch zwischendurch gibt es stimmungsvolle Momente. Während Weißenburg im milden Rednitztal liegt, pfeifen über die umliegenden Hügel, immerhin 200 Höhenmeter über unserem Ort, die Winde. So schiebt der stramme und kalte Südostwind die Nebel über den Rohrberg und hüllt anderntags die Bäume auf der windzugewandten Seite in filigranen Raureif. Und rechtzeitig zum 1. Weihnachtsfeiertag verzaubert Schnee den Wald rund um die mächtige Wülzburg.

2 Gedanken zu “Nebel, Raureif und Schnee

Schreibe eine Antwort zu ralleseko Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.